Ihr Baumspezialist
für Dresden, Radebeul und den Landkreis Meißen

Baumpflege und Baumfällung

Anfrage? | Hier geht es zur Kontaktseite

Forstfachbetrieb Radebeul - Kompetenz seit über 20 Jahren in den Bereichen Baumpflege, Baumfällung, Forstwirtschaft sowie Garten- und Landschaftspflege. Unsere Kunden kommen aus Dresden, Radebeul, dem Landkreis Meißen und dem Landkreis Riesa-Großenhain.

Forstfachbetrieb Radebeul - Das ganze Spektrum der Baumpflegerei und der Baumfällerei.
>> kostenlosen Vor-Ort-Termin vereinbaren!  ➤ Büro 0351 8737895    ➤ Mobil  0172 7904589

Baumpflege- und Baumfällarbeiten = Forstfachbetrieb Radebeul

Für uns ist jeder Kunde ein Partner, für den es völlig individuelle Aufgaben zu lösen gilt. Dabei ist es gleich, ob Sie Hilfe für einen einzelnstehenden Baum oder für einen größeren Baumbestand benötigen.
Wir helfen Ihnen beispielsweise auch im Vorfeld von Baumfällungen, bei Baumfällantrag / Baumfällgenehmigung.

Vereinbaren Sie Ihren kostenlosen Vor-Ort-Termin ➤ Büro 0351 8737895    ➤ Mobil  0172 7904589

Wir betreuen private, gewerbliche und kommunale Baumbestände nach den Baumschutzverordnungen der jeweiligen Städte und Gemeinden. Unsere gut geschulten Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit für eine eingehende fachliche Beratung zur Verfügung.

Informationen 

Auf unserer Internetseite präsentieren wir Ihnen Informationen und Bilder aus unserem Leistungsangebot. Darüber hinaus informieren wir über Stellenangebote in unserem Unternehmen.
Sie haben weitere Fragen? Ob Baumpflege | Baumschnitt, BaumfällungHolzverkauf, Gutachtertätigkeit - Sie erreichen uns jederzeit. Nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten unter der Rubrik Kontakt
.

Baumpflege und Gehölzschnitt sind unser Ding! Ihr Fortfachbetrieb Radebeul

Vielleicht noch ein kurzer Blick in Sachsens Wälder, diese machen flächenmäßig 28,5% der Gesamtfläche Sachsens aus.
Hier sind die häufigsten Nadelbäume die Fichte mit 35 % und die Kiefer mit 31 % Anteil. Sächsische Wälder sind zu 70% von Nadelbaumarten geprägt.
Häufige Laubbäume in Sachsens Wäldern sind Birke mit 7 %, Eiche mit 6 % und Buche mit 3 %. Laubbaumarten mit geringer Lebensdauer wie zum Beispiel Birke, Erle, Eberesche, Pappel und Aspe haben einen Anteil von insgesamt 16 %.